Ich liege noch verschlafen im Bett und wälze mich in meinen Laken hin und her. So richtig wach fühle ich mich nicht. Dann kitzelt es auf meiner Nase und ich schaffe es meine Äuglein wenige Millimeter zu öffnen. Die Sonne strahlt mir ins Gesicht. Ich recke mein Kinn, um aus dem Fenster zu schauen. Tatsächlich – blauer Himmel und Sonnenschein. In mir erwachen Freude und Tatendrang.

Graue, verregnete Tage schlagen mir auf’s Gemüt. Ich werde unleidlich (manche Leute kennen dieses Wort tatsächlich nicht. Sind sie verrückt oder bin ich es? ^^). Plötzlich erscheint mir das Glas nicht mehr halb voll, sondern halb leer. Der “Sprich-mich-bloß-nicht-an”-Blick legt sich auf mein Gesicht. Aber genauso schnell lasse ich mich von schönem Wetter mitreißen. Ein Sonnenstrahl zwischen dunklen Wolken und im Nu huscht ein Lächeln über mein Gesicht.

Leider kann ich die Sonne nicht zu jeder Gelegenheit herbeizaubern, aber vielleicht schmunzelt ihr ein wenig bei den Bildern, die Ende des Sommers geschossen wurden. Ich wurde in Barcelona tatsächlich fündig und habe mir mein perfektes Jeanskleid gekauft. Allerdings ist es etwas kurz. Um einen Schlüppi-Blitzer zu vermeiden, habe ich dann doch lieber eine Hotpants druntergezogen. Witzigerweise hat dieses JeansKLEID die gleiche Länge wie eines meiner JeansHEMDEN. Aber da es jetzt ohnehin Herbst ist, werde ich mich wohl dazu herablassen darunter Leggings und Co. zu tragen.

 

Jeanskleid: Stradivarius (ähnlich hier)

Ich wünsche euch einen wunderbaren Sonntag.

Viele Grüße aus dem kuscheligen Bettchen,

Anna


Merci CKFOTODESIGN.COM

Merken

Related Post

20. September 2015

OUTFIT: Barcelona Chic

3. Juni 2016

Die Leichtigkeit des Sommers

2. Dezember 2015

OUTFIT: Stormy Fake Fur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*